Allgemein

Bagels – The American Style

14. Juni 2016
Ich hab es mal wieder versucht… Bagels… eine Hassliebe.
Nein, eigentlich die reine Liebe, denn sie sind sooooo lecker!!! Nur leider
bekomme ich das mit dem Backen einfach nicht hin. 
Vor ein oder zwei Jahren habe ich mich schon einmal daran
probiert, allerdings in der süßen Variante mit Blaubeeren und es hat überhaupt
nicht geklappt. Nun habe ich vor ein paar Wochen ein Buch von einer Freundin
ausgeliehen, in denen viele tolle Rezepte für ein ausgefallenes Frühstück
stehen. Unteranderem eben ein Rezept für Bagels und da musste ich es einfach
noch einmal probieren. Naja und was soll ich sagen… es hat zwar geschmeckt,
aber umgehauen hat mich das Ergebnis von der Optik nun wirklich nicht. Das
einzige, was ich am Rezept nicht befolgt habe, ist die Art des Mehls, denn ich
habe einfach Buchweizenmehl genommen… daher schiebe ich es einfach mal darauf, dass
die Bagels platt wie Pfannkuchen geworden sind und nicht schön aufgegangen
sind. 
Daher hier das Originalrezept:
500g Mehl (Type 550)
2 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Trockenhefe
300ml lauwarmes Wasser
1 EL Natron
1 Eiweiß
Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel verrühren. Das
lauwarme Wasser mit der Trockenhefe vermischen und zu der Mehlmischung hinzugeben.
Das Ganze zu einem geschmeidigen und nicht klebrigen Teig verarbeiten und in
einer leicht eingeölten Schüssel ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Nachdem der Teig sich deutlich im Volumen vergrößert hat
noch einmal mit den Händen kneten und das Ganze in 8 gleichgroße Kugeln teilen.
Die Kugeln etwas flachdrücken und auf zwei mit Backpapier ausgelegen Backblechen
verteilen.  Und erneut 20-30 Minuten
gehen lassen. 
Wasser mit Natron in einem großen Topf zum kochen bringen.
Die Teigkugel in die typische Bagelform bringen, indem man mit einem
Löffelstiehl ein Loch in der Mitte macht und mit den Fingern weitet. Dann die
Bagels im kochenden Wasser 1 – 2 Minuten schwimmen lassen und dabei einmal
wenden. Mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser nehmen und gut trockentupfen. 
Nun werden die Bagels wieder auf das Backblech gesetzt und
mit einem verquirlten Eiweiß bepinselt. Ihr könnt sie dann noch nach Wahl
belegen, ich habe mich für Sonnenblumenkerne und Chiasamen entschieden. Danach
wird das Ganze dann noch im vorgeheizten Backofen (180°C Ober- &
Unterhitze) ca. 25 Minuten gebacken und dann können die Guten auch schon nach
Wunsch belegt werden. 
Ich habe für meinen Freund die herzhafte Variante
gewählt, mit Frischkäse, Avocado und Parmaschinken. Für mich gab es einen süßen
Bagel mit Marmelade und Frischkäse und dazu einige Himbeeren und Blaubeeren.
Und auch wenn sie nicht perfekt aussehen, geschmeckt haben sie wirklich lecker.
Vielleicht lag es ja wirklich am Mehl… Probiert es doch einmal auf und erzählt
mir, ob es bei euch besser geklappt hat 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply