Allgemein Lifestyle Lifestyle & Fitness Soul

make some memories

10. Januar 2016
Das neue Jahr ist nun schon einige Tage alt und der Alltag
hat uns wieder. Die erste Woche im Job haben wir schon wieder beendet und es
lief bei mir echt super. Ich muss sagen, dass ich mich auch schon echt wieder
auf die Arbeit gefreut habe, nach zwei Wochen Pause. Das ist doch eigentlich
ein gutes Zeichen, dass ich mir den richtigen Beruf ausgesucht habe 🙂 
Seit 2012 habe ich mir angewöhnt, meine Urlaubserinnerung
des vergangenen Jahres in einem großen Fotoalbum zu sammeln, da man sich so ein
Buch doch eher einmal anschaut, als die Bilder auf dem Laptop. Außerdem finde
ich, dass doch nichts über ein liebevoll gestaltetes Album geht, in dem man
auch Erinnerungen wie Eintrittskarten, Tickets oder Broschüren mit einarbeiten
kann. Mit bunten Stiften, Washi Tape und Stickern kann man sein Album ganz nach
seinen Wünschen gestalten und hat so immer all seine Erinnerungen
zusammen.  

Ich habe extra eine Mappe, in dem ich bei jedem Urlaub oder
anderen größeren Events, wie zum Beispiel dem Böckstiegellauf im vergangenen
Jahr, Andenken sammel. Zum Beispiel unsere Startnummern, da dieser Tag einfach
eine tolle Erinnerung ist und ich ihn nicht vergessen möchte. So kommt schon
einiges zusammen und ich kann leider nicht 
immer alles einkleben, aber so habe ich eine schöne kleine Auswahl am Ende
des Jahres. 

Wie sammelt ihr eure Erinnerungen? Lasst ihr euch ein
Fotoalbum im Internet zusammenstellen, sammelt ihr die Bilder in einer Box oder
guckt ihr sie euch einfach auf eurem Computer an? 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply