Allgemein Food

Apfelrosen

20. Juli 2015
Ich bin im Internet letztens auf ein Rezept für Apfelrosen
gestoßen und ich fand, dass die kleinen Küchlein einfach so wunderschön
aussahen. Also wurde nicht lange gezögert und das Ganze gleich einmal
ausprobiert. Das Gute ist nämlich, dass man für diese Muffins nicht viel
braucht und sie im Prinzip simple wie lecker sind. Also traut euch ruhig, es
dauert natürlich etwas länger als normaler Rührteig, aber für das Ergebnis lohnt
es sich alle male! 

Ihr braucht für 12 Muffins:
2x fertigen Blätterteig fürs Blech
3 große rote Äpfel
2 Esslöffel Marmelade nach Geschmack (ich hatte Waldfrucht)
Saft einer Zitrone
Zimt
12 Muffinform (am besten aus Silikon)
Etwas Mehl

Die Äpfel waschen und in zwei Hälften schneiden. Stiel,
Blüte und Gehäuse entfernen und in ganz dünne Streifen schneiden. Die feinen
Apfelscheiben in eine mikrowellengeeignete Schüssel gebe, mit Wasser bedecken
und etwas Zitronensaft dazu geben. Die Äpfel in der Mikrowelle bei voller Kraft
3-4 Minuten erhitzen, so werden sie formbarer. Zwei Esslöffel Marmelade mit 3
Esslöffel Wasser mischen und ebenfalls in der Mikrowelle erhitzen, so dass sich
eine schöne Masse daraus ergibt. 

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Blätterteig
entfalten und jeweils in sechs gleich große Teile schneiden. Nun jeden Streifen
einzeln mit der Marmeladenmasse bestreichen und zur Hälfte mit Äpfel belegen,
so dass die roten Schalen oben raus gucken und die Scheiben überlappen. Dann
etwas Zimt über die Äpfel geben und den Blätterteig zuklappen. Der Länge nach
zu einer Schnecke aufrollen, dabei aufpassen das nichts rausrutscht und dann
vorsichtig in die Mulde der Silikonform setzten. Mit allen Teig streifen
wiederholen.

Dann das Ganze bei 190°C im vorgeheizten Backofen ca. 40 –
45 Minuten backen lassen, bis der Blätterteig goldbrauch ist. Nach dem die
Apfelrosen vollständig erkaltet sind, mit Puderzucker bestäuben und servieren …
ein einfaches Rezept, das ganz schön was her macht 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply